Zur Startseite

Johannes Hänsch

1875 Berlin - 1945 Berlin

Kurzbiografie

1875
Johannes Hänsch wurde am 24. Juni 1875 als Sohn des Bildhauers Adolf Hänsch in Berlin-Kreuzberg geboren. Er erhielt früh eine künstlerische Ausbildung in der Werkstatt seines Vaters.
1890
Arbeit in der Holzbildhauerwerkstatt
1894
Drei weitere Jahre in einem »Modelieratelier« beschäftigt, Gesellenprüfung Besuch der Berliner »Handwerkerschule und die Kunstschule des Westens«.
1897
Beginn des Studiums an der Berliner Akademie der Künste
1899
Grundstudium bei Professoren Paul Vorgang und Eugen Bracht
1901
Hauptstudium bei Prof. Friedrich Kallmorgen
1903–1933
Jährliche Beteiligung an der Großen Berliner Kunstausstellung Ausstellungen im Münchner Glaspalast und in anderen deutschen Städten
ab 1905
Meisterschüler bei Prof. Albert Hertel, zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen
1906
Würdigung mit dem Carl-Blechen Preis
ab 1909
jährliche Reisen zu den Nord- und Ostseeinseln, in das Allgäu und Tirol
1912
Meisterbrief und Beginn seiner Karriere als ein freischaffender Maler
1912–1945
Mitgliedschaft – über drei Jahrzehnte – im »Verein Berliner Künstler«. Mit Beginn der 1920er Jahre gehörte Hänsch dem »Block», einem Berufsverband von Maler und Bildhauer, an.
1917–1945
Jährliche Aufenthalte in Schlesien, wo Hänsch in Schreiberhau ein Atelier hatte; Ebenfalls jährliche Malreisen ins Erzgebirge und Meran, an die Nord- und Ostsee
1945
Der Maler starb an Tuberkulose eine Woche vor Beendigung des Zweiten Weltkrieges, am 29. April 1945 in Berlin-Buch.

Passende Produkte zum Künstler Johannes Hänsch 

Quellen:
Katalog zur Ausstellung Johannes Hänsch – Wanderungen durch die Mark im Museum der Havelländischen Malerkolonie
25. April –19. Juli 2015, Kuratorin Prof. Dr. Jelena Jamaikina
Johannes Hänsch, Matschwetter, Buckow, 1912
Öl auf Leinwand, 40 x 55 cm
Museum der Havelländischen Malerkolonie
Johannes Hänsch, Regenbogensee im Frühling, 1936
Öl auf Leinwand, 60 x 80 cm
Museum der Havelländischen Malerkolonie
Johannes Hänsch, Märkische Landschaft, 1934
Tusche auf Malkarton, 50 x 63 cm
Museum der Havelländischen Malerkolonie
Johannes Hänsch, Am Wasser
Öl auf Malkarton, 40 x 45 cm
Museum der Havelländischen Malerkolonie

Ausstellungen 

In folgenden Ausstellungen wurden Kunstwerke des Künstlers vorgestellt:
Öffnungszeiten

Mai–Oktober
Do-So 12.00–16.00 Uhr

November–April
Sa+So 12.00–16.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung 
(für Gruppen)
Eintrittspreise

3,00 Euro pro Person

ermäßigter Eintritt
2,50 Euro pro Person

Kinder unter 14 Jahren frei
Museum der Havelländischen Malerkolonie

Beelitzer Str. 1 / Ecke Dorfstraße
14548 Schwielowsee / OT Ferch

Tel +49 (0)33209 21025
(nur während der Öffnungszeiten)
museum[at]havellaendische-malerkolonie.de
© 2022
Museum der Havelländischen Malerkolonie
crossmenu