Zur Startseite

Theo von Brockhusen

1882 Ostpreußen - 1919 Berlin

Kurzbiografie

1882
geboren als Sohn eines Amtsrichters
1897–1903
Studium an der Kunstakademie in Königsberg, Schüler des Direktors Professor Ludwig Dettmann, Studienaufenthalte an der Ostsee an der Kurischen Nehrung
1904
Umzug nach Berlin
1906
von Brockhusen schließt sich der Berliner Sezession an und wird 1907 deren Mitglied
ab 1906
Beginn der jährlichen Malaufenthalte in der Gaststätte Baumgartenbrück am Schwielowsee
1906–1908
Sommeraufenthalte im belgischen Badeort Knocke, finanziert durch den Galeristen Paul Cassirer
1909
Hochzeit mit Hildegard Bothe
ab 1912
Vorstandsmitglied der Berliner Sezession
1912
Auszeichnung mit dem Villa-Romana-Preis für das Bild „Die Brücke von Baumgarten- brück“
1913
Stipendiat in Florenz
1914
Theo von Brockhusen wird ein Mitbegründer der Freien Sezession
1919
Präsident der Freien Sezession
1919
verstirbt er am 20. April im Alter von nur 36 Jahren in Berlin an einem unheilbaren Lungenleiden
Theo von Brockhusen, Blick von der Schillhöhe in Richtung Ferch, 105 x 123 cm, Öl auf Leinwand, Museum der Havelländischen Malerkolonie
Öffnungszeiten

Mai–Oktober
Do-So 12.00–16.00 Uhr

November–April
Sa+So 12.00–16.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung 
(für Gruppen)
Eintrittspreise

3,00 Euro pro Person

ermäßigter Eintritt
2,50 Euro pro Person

Kinder unter 14 Jahren frei
Museum der Havelländischen Malerkolonie

Beelitzer Str. 1 / Ecke Dorfstraße
14548 Schwielowsee / OT Ferch

Tel +49 (0)33209 21025
(nur während der Öffnungszeiten)
museum[at]havellaendische-malerkolonie.de
© 2022
Museum der Havelländischen Malerkolonie
crossmenu